Asien

Die Türkei hat diesen Montag erneut ein Forschungsschiff, die „Oruc Reis“, zur Untersuchung des Meeresbodens nach Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer entsandt. Laut einem Abkommen zwischen Griechenland und Ägypten von letzter Woche über das betroffene Seegebiet sind der Türkei dort keinerlei Rechte eingeräumt. Dieses Abkommen definiert ein Territorium, in dem beide Staaten vor der eigenen Küste eine „Ausschließliche Wirtschaftszone“ (AWZ) besitzen, in der sie über die Ressourcen im Meer verfügen. Das vom türkischen Forschungsschiff befahrene Gebiet ist laut Abkommen Teil der griechischen Zone.

Hany Babu Musaliyarveettil Tharayil, ein Englisch Professor and der Universität Dehli wurde vor Kurzem festgenommen und ist nun mindestens bis zum 21. August in gerichtlichem Gewahrsam.

Am 21. Juli wurde die 27-jährige Studentin Pinar Gültekin in Muğla im Südwesten der Türkei von ihrem Ex-Freund durch Würgen ermordet und die Leiche anschließend nach Verbrennungsversuchen in einer Mülltonne mit Beton übergossen. Die Zahl der Frauenmorde in der Türkei steigt weiterhin und liegt dieses Jahr laut dem Frauenverband Kamer bereits bei 260 – durch die Ausgangssperre verstärkt, sei die Zahl der Fälle häuslicher Gewalt in Istanbul dieses Jahr allein um 40 Prozent gestiegen.

Nachdem örtliche Jugendliche von Angestellten des indischen Bundesstaates Kaschmir angegriffen wurden, stürmten und attackierten Massen eine Mautstation in Lakhanpur im Distrikt Kathua im vom indischen Staat besetzten Kaschmir.

Am 30. Juli wurden bei einem Angriff auf die Streitkräfte des alten indischen Staates im Bundesstaat Manipur drei Soldaten getötet.

Am 28. Juli beteiligten sich Hunderte von Arbeitern einer Jutefabrik an kämpferischen Protesten gegen die Unternehmensleitung.

Mutmaßliche Mitglieder der PLGA unter der Führung der CPI(maoist) haben ein Polizeilager in Chhattisgarh's angegriffen und einen Offizier getötet. Zwei Tage später wurde eine patrouillierende Einheit angegriffen.