Kategorie: Asien

( ��bersetzung )

Wir dokumentieren hier eine von den Genossen in Mexiko angefertigte spanische Übersetzung der Erklärung der PGI/MLM:

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle deutsche Übersetzung der Botschaft des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) zum 50. Jahrestag des Aufstandes von Naxalbari:


Begeht den 50. Jahrestag des bewaffneten agrarrevolutionären Aufstandes von Naxalbari in allen ländlichen Gebieten mit revolutionärer Begeisterung und Inspiration!
Der weg von Naxalbari ist der einzige Weg für die Befreiung der unterdrückten Massen Indiens!
Lasst uns den Imperialismus und Feudalismus völlig zerstören zu asche im Feuer des Volkskriegs; der durch Naxalbari geschaffen wurde!
Lasst uns die neudemokratische Revolution erfolgreich machen!

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle deutsche Übersetzung der Botschaft des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) zur Woche der Märtyrer vom 28. Juli bis zum 3. August 2017:

Führt die Woche der Märtyrer vom 28. Juli bis zum 3. August 2017 im ganzen Land auf großartiger Weise durch!
Zollt den Märtyrer Tribut, die ihr Leben im Volkskrieg ließen!
Besiegt die Mission-2017 der indischen herrschenden Klassen in ihrem Versuch, die revolutionäre Bewegung auszulöschen!
Lasst uns die Führung der Partei von oben nach unten schützen und die Bewegung vorantreiben!
Erklärt, dass der Weg des Volkskrieges, der von Naxalbari gezeigt wurde, der einzige Weg für die Befreiung der unterdrückten Massen ist!

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizelle Übersetzung eines Dokuments des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) zum Fake Encounter an den Genossen Devaraj und Ajitha.


Rote Grüße an den geliebten Sohn der Arbeiterklasse, den furchtlosen Führer der unterdrückten Massen unseres Landes, Genosse Kuppu Devaraj

Weiterlesen...

Am 28. Dezember 2016 wurden in Dersim zwei Kämpfer der DHKC durch die Reaktion ermordet. Wir dokumentieren hierzu eine Stellungnahme des Komitees für internationale Beziehungen der Volksfront.

Die Kämpfer der DHKC die in Dersim ermordet wurden sind unsterblich!

Der Faschismus der AKP bombardiert weiter die Berge und ermordet die Kinder des Volkes. Es wurde bekannt, dass zwei Kämpfer der DHKC im Kampf am 28. Dezember ermordet wurden. Wir erfuhren einen Tag später nur einen Namen eines Kämpfers. Dann erfuhren wir, dass Leyla Aracı und Mahir Bektaş, Angehörige der DHKC ländlichen Guerillaeinheit Dersim, zu Märtyrern wurden.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine deutsche Übersetzung eines Artikels über die Lage in Syrien.

Die „humanitäre” Krise in Syrien
Miguel Alonso

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine deutsche Übersetzung einer Erklärung der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) gegen das Modi-Regime, die 2014 gegeben wurde. Der Erste, hervorgehobene Absatz ist ein Hinweis des Übersetzers.

Der im Folgenden abgedruckte Auszug aus einer Erklärung des Sprechers des Zentralkomitees der KP Indiens (maoistisch) Abhay ist eine kämpferische Stellungnahme gegen den Hindu-Faschismus des herrschenden Modi-Regimes und für dessen Zerschlagung durch den von der KP Indiens (maoistisch) geführten Volkskrieg in Indien. Das englische Original kann auf dem Link eingesehen werden.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine Übersetzung eines Aufrufes des Bastar Solidarity Network - Verband Delhi gegen die Operation Greenhunt und zur Solidarität mit den Adivasi in Indien. Dieser Aufruf wurde zur Gründung des Verbandes in Delhi veröffentlicht, weitere Verbände des BSN bestehen in Kalkutta und Mumbai.

 

Steht dem Volkswiderstand für ihr jal-jangal-zameen (Wasser-Wald-Land) bei!

Weit weg von den Lichtern der Stadt, von den Medien ausgeblendet, wurden die zentralen und östlichen Regionen Indiens haben in einen blutigen Bürgerkrieg gedrängt. Dieser Krieg koexistiert mit der Massenhysterie, die die brahmanische faschistische Regierung im Namen des „Nationalismus“, in den anderen Teilen des Landes zu braut. Es ist ein Krieg, durch den indischen Staat mit der aktiven Federführung seiner Yankee-Herren geführt, gegen die ärmsten und ausgegrenzten Menschen des Landes. Mehr als 250.000 paramilitärische Kräfte, rund 600 Elite-Kampftruppen, berüchtigte Bürgerwehrgruppen und jetzt sogar die Armee, Luftwaffe, Drohnen und die ISRO-Satelliten(Indian Space Research Organisation) werden eingesetzt, um diesen Krieg zu führen. Von der früheren UPA-Regierung zum Zeitpunkt seiner Einführung mit dem Codenamen Operation Green Hunt versehen, hat dieser totale militärische Angriff auf die Adivasis eine neue gigantische Ebene unter dem gegenwärtigen Hindutva-faschistischen BJP Regime erreicht. Der offizielle Vorwand des Krieges, pflichtbewusst von den Medien nachgeplappert, ist die Maoisten „auszuschwemmen“. Das übliche Märchen der „Terrorismusbekämpfung“, die die USA und Israel und ihre Apologeten uns immer wieder erzählen. Doch in Wirklichkeit ist es ein Angriff nicht nur auf die Maoisten allein, sondern auf die gesamte Adivasi Bevölkerung die die Waldgebiete von Chhattisgarh bevölkern sowie auf alle fortschrittlichen, demokratischen und gewissenhaften Stimmen. Obwohl momentan Chhattisgarh im Zentrum des Krieges liegt, hat sich diese Flut von militärischen Offensive durch den Staat auf Odisha, Jharkhand, Maharashtra und Teile von Karnataka, Kerala und auch Bengal ausgebreitet. Progressive und demokratischen Kräfte haben von Anfang an gesagt, dass das eigentliche Ziel dieser Operation ist, diese Bereiche von seinen Bewohnern zu räumen, vor allem den Adivasi, für die gigantische Gier der Konzerne und Minengesellschaften um brutale und verheerende Eingriffe zu machen um die Mineral- und Naturressourcen des Landes zu plündern. So viel zu dem Kannibalen „Nationalismus“!

Weiterlesen...

Im Zuge der Internationalen Aktionswoche zur Unterstützung des Volkskrieges in Indien veröffentlichen wir eine Übersetzung des Essays "Professor, P.O.W.", das von Arundhati Roy im Mai 2015 veröffentlich wurde. Das Essay wurde von der Reaktion bei der Verhandlung über die Freilassung von G.N. Saibaba im Dezember 2015 als Begründung für die Verweigerung der Kaution verwendet, die Autorin sollte sich zudem für die im Essay ausgedrückte "Missachtung des Gerichts" verantworten.
Mit dem Urteil zur Freilassung G.N. Saibabas auf Kaution vor einigen Tagen wurde auch diese Forderung zurückgezogen.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine überarbeitete deutsche Übersetzung des Aufrufs zur Internationalen Aktionswoche vom 2. bis 6. April 2016, die uns per Mail zusandt wurde. 

Bedingungslose Freilassung für alle politischen Gefangenen in Indien!
Solidarität mit allen politischen Gefangenen auf der ganzen Welt!
Stoppt die Operation Green Hunt [Grüne Jagd]!
Unterstützt den Volkskrieg in Indien!

Weiterlesen...