Kategorie: Asien

( Bihar )

Um den Volkskrieg zu bekämpfen nutzt das Modi-Regime mittlerweile auch den Bombenterror gegen die Massen. In den Bundesstaaten Jharkhand und Bihar werden mit Helikoptern Bomben auf Dörfer geworfen, Bewohner getötet und Eigentum zerstört. Zusätzlich werden Schulen und andere Räume von Streitkräften besetzt und als Polizeiquartiere genutzt.
Seit Jahren spielt die Reaktion in Indien mit dem Gedanken an diese Methoden, nun scheint ihr verzweifelter Kampf gegen den Volkskrieg soweit zu sein, dass sie mit dem früheren Terror keine Erfolge mehr erzielt. Hier zeigt das hindu-faschistische Regime unter Modi wieder einmal sein wahres Gesicht aber auch mit der wahllosen Ermordung durch Bomben wird der Volkskrieg nicht aufzuhalten sein, egal wie massiv die Reaktion diese einsetzen wird.

Im Zuge eines eintägigen Bandh (bewaffneter Streik) als Reaktion auf Polizeiangriffe, bei denen auch ein minderjähriger Junge erschossen wurde, wurde die Bahnlinie zwischen Ismailpur und Rafiganj auf einer Strecke bis zu 3 Metern durch eine Sprengung beschädigt.
Ein Triebwagen der vor einem Expresszug fuhr endgleiste dabei, mehrere Expresszüge waren über Stunden an verschiedenen Orten gestrandet.

Weiterlesen...

Bewaffnete Kräfte sprengten aus Vergeltung für den Tod an zweier Kämpfer in einem Feuergefecht das Haus eines Polizisten in Bihar.
Da die Bewohner des Hauses zuvor aufgefordert wurden das Haus zu verlassen gab es keine Todesopfer als Dynamit im Haus gezündet wurde.

Am 4. Juli wurde ein stellvertretender Kommandant der konterrevolutionären Aufstandsbekämpfungspolizei Central Reserve Police Force (CRPF) von Unterstützern der maoistischen Guerilla niedergeschossen. Der Angriff erfolgte in dem Dorf Lakhari an der Grenze der indischen Bundesstaaten Jharkand und Bihar, als die CRPF grade dabei war die Bewohner des Dorfes mit Durchsuchungen zu terrorisieren. Eine Gruppe der Guerilla konnte anschließend unter Deckungsfeuer entkommen.

Weitere Informationen und Dokumente über den Volkskrieg in Indien gibt es unter: http://indiensoli.wordpress.com/

Weiterlesen...