Kategorie: Asien

Der Iran steckt in einer schweren Wirtschaftskrise. Inzwischen hat sich der Wert der Nationalwährung Rial um über die Hälfte halbiert. Der Iran ist der viert größte Erdölproduzent der Welt. Viele Staaten kaufen aber kein Erdöl aus dem Iran, aufgrund der Sanktionen des US-Imperialismus. Die Politbonzen im Iran haben nun beschlossen, die Subventionen für Kraftstoffe deutlich zu kürzen. Seit Freitag kann das Volk nur noch 60 Liter im Monat für 12 Cent pro Liter tanken. Wer mehr Sprit kaufen möchte, der muss 24 Cent pro Liter für Normalbenzin und 30 Cent pro Liter für Super bezahlen. Zuvor kostete der Liter Normalbenzin 10 Cent. Diese enorme Preissteigerung erhöht vor allem auch die Transportkosten und macht damit alle Waren insgesamt teurer. Die Reaktion behauptet, dass sie mit dem zusätzlichen Profit Familien in Not unterstütze.

Weiterlesen...

Seit Anfang Oktober halten massive Proteste und Kämpfe den Irak in Atem. Mittlerweile wurden von der Reaktion mehrere hundert Demonstranten ermordet.

Weiterlesen...

Arabische Israelis sind zwar per Gesetz formell gleich gestellt, doch sind sie im gegen Satz zum Rest der Bevölkerung nicht dazu verpflichtet Wehrdienst zu leisten. Sie können dies zwar freiwillig tun, aber in der Praxis machen das nur sehr wenige. Wer will den schon als Araber gegen Palästinenser in den Krieg ziehen? Durch die Nichtteilname am Militärdienst sind sie auch vom Wohngeld ausgeschlossen und dürfen auch nicht ihre Arbeitskraft an Arbeitskäufer in sicherheitsrelevanten Bereichen verkaufen. Ca. 21% der Israelischen Bevölkerung bilden die arabischen Israelis.

Weiterlesen...

Auch dieses Wochenende gab es wieder Massendemonstrationen im Irak. Dabei kamen mindestens zwei Demonstranten ums Leben. Vor allem in der Landeshauptstadt Bagdad sind die Proteste massiv.

Weiterlesen...

Auch in der letzten Oktoberwoche hatten die Imperialisten und ihre Lakaien in Afghanistan schwere Verluste zu verzeichnen.

Weiterlesen...

Heute ist in Russland ein Gesetz in Kraft getreten, welches dafür sorgen soll, dass der komplette Internetverkehr Russlands nur über Knotenpunkte im eigenen Land geleitet werden soll. Das Gesetz wurde angeblich dazu geschaffen, dass sich Russland sich besser vor Hackerangriffen aus dem Ausland schützen kann. Damit ist natürlich russisches Kapital gemeint und nicht Tante Elfriede, die Opfer eines Internetbetrügers wurde. Es ist offensichtlich, dass dies eine weitere Maßnahme ist, damit der alte Staat das Volk besser überwachen kann.

Weiterlesen...

Seit zehn Tage gibt es im Libanon Proteste im größerem Umfang, die sich in der Hauptsache gegen die desaströse ökonomische Situation und die weitverbreitete Korruption iom Land richten.Ausgangspunkt war eine Ankündigung der Regierung WhatsApp-Anrufe zu besteuern.

Weiterlesen...

Das indische Innenministerium hat den Bau von mehr als 250 Polizeistationen in Chhattisgarh und Andhra Pradesh angekündigt um den Terror gegen das indische Volk zu intensivieren.

Weiterlesen...

Die Proteste im Irak gegen den alten Staat werden kontinuierlich fortgesetzt. Für 157 Tote sind Polizei und Militär verantwortlich (stand Anfang Oktober). Und mehr als 350 sind verletzt. Allein heute wurden mindestens zwei Personen durch den alten Staat bei einer Demonstration in Bagdad getötet.

Weiterlesen...