Kategorie: Allgemein

( Berlin )

Anlässlich des 3. Oktober, dem „Tag der deutschen Einheit“ (d.h. der Annexion der fünf „neuen Bundesländer“ durch die BRD), haben in Berlin verschiedene Aktionen stattgefunden. Unter dem Slogan „Deutschland ist Brandstifter“ hat eine breite Demo gegen den „Einheits“taumel in der Hauptstadt stattgefunden, die von der Stadt Berlin selbst im Vorfeld als „Das größte Fest des Jahres“ angepriesen wurde. Dazu gab es unterschiedliche Aktionen, wie eine Sabotage der Werbekampagne zu den Feierlichkeiten oder eine Wandmalung mit dem Slogan „Tod dem deutschen Imperialismus“  maoistischer Aktivisten an der U-Bahnstation Kaulsdorf Nord.

Weiterlesen...

Hamburg, Bremen, Berlin und ein paar andere Städte innerhalb der BRD sind bekannt als Bastionen der proletarischen Revolutionäre. Die Entwicklung in letzter Zeit zeigen Vorstöße in den Osten und Süden. Aber jene Ecke des Westens innerhalb dieses verrottenem deutschen Staates an der Ruhe spielt jetzt in der Auseinandersetzung zwischen Hoxhaismus und Maoismus eine entscheidende Rolle. Das junge Proletariat des Ruhegebiets erhebt die Fahne des Maoismus und übernimmt nicht nur die Kritik am Rechten Liquidatorentum, sondern vertieft die Kritik noch. Wir sehen, das egal was mit uns passiert, das es Genossen gibt die bleiben werden. Als Autorenkollektiv von DemVolkeDienen.org begrüßen wir die Standhaftigkeit und Konsequenz der Genossen. Im Folgenden dokumentieren wir die Stellungnahme der Roten Ruhr Crew [Hervorhebungen von uns]:

Weiterlesen...

Wir dokumentieren an dieser Stelle Bilder von Aktionen gegen das olympische Massaker, die in Berlin durchgeführt wurden:

Weiterlesen...