Kategorie: Lateinamerika

( Repre )

Wir veröffentlichen an dieser Stelle einen Artikel auf spanisch, der uns von Genossen aus Chile zugeschickt wurde. Es findet sich eine Übersetzung auf der englischsprachigen Sektion unserer Website. Wir hoffen als bald eine deutsche Übersetzung zu veröffentlichen.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung einer Presserklärung der "Strömung des Volkes Rote Sonne - Mexiko" vom 12. März diesen Jahres.

Weiterlesen...

Nachfolgend teilen wir diesen Bericht von jungen Revolutionären, die den Kampf um die den Boden unterstützen:

Im Norden von Cauca, wie in vielen anderen Teilen des Landes, kämpfen Bauern und Indigene um Land, um zu arbeiten. Seit einigen Jahren beschließen sie, Land von den Reichen unseres Landes zu nehmen, Landbesitzer, die keinen Finger bewegen, die sich an der Arbeit der Armen bereichern.

Weiterlesen...

 
Im Weiteren dokumentieren wir eine (inoffizielle) deutsche Übersetzung einer vor wenigen Tagen veröffentlichten Stellungnahme unserer Genossen aus Mexiko angesichts von sieben Haftbefehlen die in Oaxaca gegen Mitglieder der Gewerkschaftsbewegung und von Sol Rojo verfügt wurden. Von Dem Volke Dienen aus rufen wir alle GenossInnen in der BRD dazu auf, sich vorzubereiten um in jedem Moment die praktische Solidarität gegenüber unseren mexikanischen Genossen zu zeigen.
 
Allgemeine Alarmbereitschaft angesichts von Haftbefehlen gegen SolRojistas

Weiterlesen...

Am 31. Juli erlebten die Bewohner des Complexo da Maré in der Nordzone von Rio de Janeiro einen weiteren Tag des Terrors und der Angst durch die repressiven Truppen der Regierung Witzel. Schon früh stürmten Agenten von BOPE (Batalhão de Operações Policiais Especiais), SHOCK und dem 22. Bataillon mehrere Favelas auf dem Gelände und schossen wahllos aus gepanzerten Fahrzeugen und Hubschraubern. Einheimische berichteten in sozialen Netzwerken von Panikmomenten, die sie während des Tages erlebten.

Weiterlesen...

Am 25. März drangen schwerbewaffnete Paramilitärs in das Haus des mexikanischen Genossen Bernardo Sánchez ein, der ein Sympathisant von Sol Rojo ist, griffen ihn brutal an und versuchten ihn und seine Familie einzuschüchtern. Dieser Angriff ist Teil der staatlich gedeckten Offensive gegen das Volk in der der Region von San Francisco del Mar, um gegen allen Widerstand vor Ort den Entwicklungsplan der Sonderwirtschaftszonen durchzuziehen und die Interessen vor allem des europäischen und amerikanischem Imperialismus zu wahren.

Weiterlesen...

Wir publizieren hier Fotos von einer Blitzkundgebung zur lebendigen Herausgabe des Genosen Ernesto Sernas García, die am 9.9. in Berlin vor einer Veranstaltung gegen die Beziegung der USA und Mexiko durchgeführt wurde. Zusätzlich ein Foto eines Wandbildes, das im Märkischen Viertel in Berlin erstellt wurde.

 

Berlin1
Berlin2


Berlin5

 

 

Wir dokumentieren eine inoffizielle deutsche Übersetzung des einleitenden Kampagnenflugblatts der mexikanischen Genossen zur Kampagne #DrSernasPresentacionConVida.

Weiterlesen...

Seit dem 10. Mai ist unser Genosse Ernesto Sernas García verschwunden. Der Genosse ist ein erprobter Kämpfer des Volkes. Er ist derjenige, der die angeblich führenden Genossen der revolutionären Bewegung Mexikos gegen den Vorwurf des „Terrorismus“ verteidigt hat. Er ist unter den tiefsten und breitesten Massen des mexikanischen Volkes, insbesondere in Oaxaca, bekannt als „unser Verteidiger“. 

Jetzt entfaltet sich eine internationale Kampagne, die den Revolutionär Lebend fordert. Die proletarischen Revolutionäre in der BRD sind verpflichtet, Aktionen durchzuführen, um unseren Genossen zu verteidigen.

Weiterlesen...

Jeder der heutzutage Nachrichten liest oder schaut wird sehen, dass es in der Welt brodelt. Überall zerfallen die Fundamente der “Weltordnung die nach dem Zweiten Weltkrieg etabliert wurde”. All die Versprechen von der blendenden Zukunft innerhalb dieses imperialistischen Systems sind zu Staub zerfallen unter der Hitze des Klassenkampfes des Proletariats und der Kämpfe der Völker der Welt.

Was bleibt von BRICS? Jenen Ländern, die angeblich die Hegemonie des US Imperialismus anfechten sollten? Nichts, außer dem Elend der Völker – und den schamvollen Gesichtern der Finanzbosse der Welt. Was ist mit China? Und jenen, die über die Dreiolare Welt gesprochen haben? Das wahre Gesicht des Trumpismus sind nicht einfach die rückständigen Teile des amerikanischen Volkes, wie es die bürgerlichen Propagandisten der Welt darzustellen versuchen, sondern liegt in dem Fakt der entblößten, aufgedeckten Zurschaustellung der Macht des Yankee Imperialismus. Also, was war das mit BRICS? Den „aufstrebenden Staaten“, der „Hoffnung der Entwicklung des Kapitalismus“? Sie alle haben eins gemeinsam: Sie als befinden sich in der Krise. Und nirgendwo ist das mehr offensichtlich als im brasilianischen Staat.

Weiterlesen...