Kategorie: Lateinamerika

Wir dokumentieren diese Bilder der Aktionvor der peruanischen Botschaft in São Paulo, Brasilien. Das Transparent der Frente Revolucionaria hat die Aufschrift: "Verteidigt das Leben und die Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo" .

Weiterlesen...

Wir dokumentieren dieses Video, das uns zugeschickt wird und einen Gruß der MEPR (Movimento Estudantil Popular Revolucionário - Revolutionäre Studentenbewegung des Volkes) vom nationalen Treffen der Pädagogiestudenten, das im Juli in Petrolina im Bundesstaat Pernambuco zur gleichen Zeit wie die Kämpfe in Hamburg stattfand beinhaltet.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung einer Mitteilung zum Tod der jungen brasilianischen Genossin Nalvinha.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier Bilder, die uns aus Brasilien zugesandt wurden, die von der Liga der armen Bauern (Liga de Camponeses Pobres) im Norden des Bundesstaates Minas Gerais gemacht wurden.
Die Aufschrift auf dem Transparent lautet "Steine fliegen und ihr schreit!"

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung der ersten Mitteilung des „Komitees zur Verteidigung der Agrarrevolution“ aus dem Revolutionären Gebiet Neu-Cachoeirinha (gelegen im Bundesstaat Rio Grande do Sul) zu den Landbesetzungen, die vergangenen Donnerstag durchgeführt wurden. Freudig begrüßen wir diesen revolutionären Aufschwung im Kampf des brasilianischen Volkes gegen die drei Berge, die auf ihm lasten: Morte ao latifúndio! Viva a Revolução Agrária!

Weiterlesen...

Letzten Donnerstag, den 3. August, besetzten 40 Familien, die von der Liga der armen Bauern (LCP) im Norden Minas Gerais und im Süden von Bahia, in Cachoeirinha / Verdelândia unterstützt wurden, die die Farm Santa Cruz des unrechten Landbesitzers Manoel Patrício de Souza Gomes. Diese Farm ist Teil der Länder, die von den Landbesetzern in den 1960ern gestohlen wurden.

Am Tag kam die Militärpolizei von Verdelândia zum Camp um eine Anzeige in Auftrag des Landbesitzers aufzunehmen. Absurderweise kamen sie nachts zurück, mit bekannten Killern der Gegend und durchsuchten ohne Gerichtsbeschluss die Habe von Bauern, die sie “Vagabunden” nannten.

Weiterlesen...

Am 19. Juli starb der Journalist und Kommunist José Moreira Chumbinho, Gründer und Chefredakteuer der Zeitung A Nova Democracia von 2002 bis 2007.

Moreira, wie er in der Redaktion bekannt war, war sehr zurückhaltend mit seiner eigenen Geschichte, was die Aufgabe dieser angemessenen Hommage erschwert.

Es ist bekannt, dass er in Ubá, Minas Gerais am 9. Dezember 1947 geboren wurde. Er zog nach Rio de Janeiro, wo er im Viertel Cachambi im Norden aufwuchs.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine deutsche Übersetzung der Erklärung der CEBRASPO (Brasilianische Zentrum der Solidarität der Völker):

Wir lehnen entschieden die Verhaftung von fast hundert internationalistischen Aktivisten der Tage des Kampfes während des imperialistischen Kongresses, der G20, in Deutschland ab. Etwa 71 Aktivisten wurden verhaftet und 15 wurden in Gewahrsam genommen. Anwälte verurteilen die Schwierigkeit, ihre Klienten zu sprechen, den Mangel an Nahrung und unhygienische Zellen mit einer höheren Anzahl von Insassen als erlaubt.

Es konnte nicht anders sein, der alten deutschen imperialistischen Staat, unter der Führung der erzreaktionären Angela Merkel, die Mission durchzuführen, sicherzustellen, dass nichts die Verhandlungen zwischen der kleinen Zahl von imperialistischen Ländern stört, um weiter die Kolonien und Halbkolonien auszuplündern, benutzten gegen die Demonstranten brutale Repression und Gewalt.

Weiterlesen...

Am 23. Juli verlor das brasilianische Proletariat einen wertvollen Sohn, den Genossen Helio Silva. Die Redaktion des AND erhielt die traurige Botschaft am Dienstag, den 25. Juli. Helio wurde in seiner Wohnung im Viertel Padre Miguel im Westen Rio de Janeiros erstochen. Seine Leiche wurde von Angehörigen aufgefunden, die den Raub von persönlichen Gegenständen bemerkten.

Helio wurde am 8. September 1942 in Quintino im Norden Rios als Sohn eines Eisenbahners und einer Hausangestellten geboren. Im Alter von 4 Jahren zog er mit seiner Mutter und fünf Brüdern in eine Favela in Padre Miguel. Er hatte eine sehr arme Kindheit und verlor zwei Schwestern die an Tuberkulose erkrankten. Im Alter von 9 Jahren arbeitete er als Schuhputzer und Straßenmusiker in Zügen um die Familie zu unterstützen. Nach dem er 18 wurde arbeitete er als Gelegenheitsarbeiter.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung der LCP zu den Festnahmen von 48 Bauern und der Schmutzkampagne der bürgerlichen Presse gegen sie. Beides zeigt, wie weit der Kampf auf dem Land in Brasilien bereits fortgeschritten ist und dass der große Sturm der Revolution über den alten brasilianischen Staat aufzieht.

Weiterlesen...