Kategorie: Lateinamerika

( Politische Gefangene )

Am 16. August hielten verschiedene fortschrittliche Organisationen in Chile eine gemeinsame Pressekonferenz ab um den Kampf der Politischen Gefangenen der Mapuche zu unterstützen und deren Forderungen und die aktuelle Situation der Kämpfe zu diskutieren. Unter ihnen waren auch verschiedenen Beteiligte und Aktivisten, welche selbst Ziel von Repression sind.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung einer Presserklärung der "Strömung des Volkes Rote Sonne - Mexiko" vom 12. März diesen Jahres.

Weiterlesen...

Wir veröffentlichen eine Übersetzung aus dem Spanischen sowie ein Video der mexikanischen Genossen:


An das Proletariat und die Arbeiter Mexikos und der Welt

An die unterdrückten Völker und Nationen
An die demokratischen und internationalistischen Organisationen
An die Internationale Kommunistische Bewegung


Die Strömung Rote Sonne macht bekannt, dass kürzlich unsere 22 Genossen, die mit den Delikten Terrorismus und Transport von Sprengstoffen, die für das mexikanische Militär reserviert waren beschuldigt waren, die am 7. Juni 2015 in Oaxaca festgenommen wurden und was im Strafprozess 30/2015 behandelt wurde, freigesprochen wurden.

Unsere Genossen wurden in den Staatsgefängnissen mit hoher Sicherheitsstufe isoliert, wie die Hochsicherheitsgefängnisse (CEFERESOS) Nr. 4, 5 und 13 in Tepic, Nayarit, Villa Aldama, Veracruz und Mengolí, Oaxaca sowie das CERESO Nr. 2 in Villa de Etla, Oaxaca.

Weiterlesen...

Wir teilen hier Eindrücke von Aktionen gegen die Verurteilung der 23 Aktivisten in Brasilien aus Norwegen:

Weiterlesen...

Wir veröffentlichen dieses Video des 38. Nationalen Treffens der Pädagogikstudenten mit Slogans für die Freiheit der Politischen Gefangenen in Indien: 

Weiterlesen...

Jeder der heutzutage Nachrichten liest oder schaut wird sehen, dass es in der Welt brodelt. Überall zerfallen die Fundamente der “Weltordnung die nach dem Zweiten Weltkrieg etabliert wurde”. All die Versprechen von der blendenden Zukunft innerhalb dieses imperialistischen Systems sind zu Staub zerfallen unter der Hitze des Klassenkampfes des Proletariats und der Kämpfe der Völker der Welt.

Was bleibt von BRICS? Jenen Ländern, die angeblich die Hegemonie des US Imperialismus anfechten sollten? Nichts, außer dem Elend der Völker – und den schamvollen Gesichtern der Finanzbosse der Welt. Was ist mit China? Und jenen, die über die Dreiolare Welt gesprochen haben? Das wahre Gesicht des Trumpismus sind nicht einfach die rückständigen Teile des amerikanischen Volkes, wie es die bürgerlichen Propagandisten der Welt darzustellen versuchen, sondern liegt in dem Fakt der entblößten, aufgedeckten Zurschaustellung der Macht des Yankee Imperialismus. Also, was war das mit BRICS? Den „aufstrebenden Staaten“, der „Hoffnung der Entwicklung des Kapitalismus“? Sie alle haben eins gemeinsam: Sie als befinden sich in der Krise. Und nirgendwo ist das mehr offensichtlich als im brasilianischen Staat.

Weiterlesen...

Zu den Kämpfen am 11. September in Chile publizieren wir Ausschnitte eines Aufrufs der Genossen der FERP (Front der Revolutionären Studenten des Volkes):

Es lebe der Antiimperialistische Kampf!

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine deutsche Übersetzung der Erklärung der CEBRASPO (Brasilianische Zentrum der Solidarität der Völker):

Wir lehnen entschieden die Verhaftung von fast hundert internationalistischen Aktivisten der Tage des Kampfes während des imperialistischen Kongresses, der G20, in Deutschland ab. Etwa 71 Aktivisten wurden verhaftet und 15 wurden in Gewahrsam genommen. Anwälte verurteilen die Schwierigkeit, ihre Klienten zu sprechen, den Mangel an Nahrung und unhygienische Zellen mit einer höheren Anzahl von Insassen als erlaubt.

Es konnte nicht anders sein, der alten deutschen imperialistischen Staat, unter der Führung der erzreaktionären Angela Merkel, die Mission durchzuführen, sicherzustellen, dass nichts die Verhandlungen zwischen der kleinen Zahl von imperialistischen Ländern stört, um weiter die Kolonien und Halbkolonien auszuplündern, benutzten gegen die Demonstranten brutale Repression und Gewalt.

Weiterlesen...

Heute ist der 19. Juni, der 31. Jahrestag des Tags des Heldentums. Am 18. Juni 1986 rebellierten die Gefangenen der Kommunistischen Partei Perus in den drei Gefängnissen Frontón, Lurigancho und Callao gegen den Völkermord der peruanischen Reaktion, mit der sie versuchte, den Volkskrieg zu vernichten. Am 19. Juni wurden über zweihundertfünfzig Gefangene von der peruanischen Reaktion ermordet, wobei sie gegen die Genossen auf El Frontón einen Zerstörer einsetzten.
Diese Kriegsgefangenen formten die monumentale Trilogie der leuchtenden Schützengräben des Kampfes von Frontón, Lurigancho und Callao, einem historischen Meilenstein, der Tag des Heldentums.

Wir zitieren hierzu aus der gemeinsamen Erklärung marxistisch-leninistisch-maoistischer Parteien und Organisationen aus dem Jahr 2016:

Weiterlesen...

Am 4. Mai nahmen sich hunderte Menschen die Straße von Rio de Janeiro, um für die Freiheit von Rafael Braga zu demonstrieren, der unter fingierten Anklagen von der brasilianischen Justiz gefangen gehalten wird. Wir dokumentieren hier ein Video der Demonstration.

Weiterlesen...