Kategorie: Europa

( Partizan )

Im folgenden veröffentlichen wir die deutsche Version des gemeinsamen Aufrufes revolutionärer und antiimperialistischer Kräfte in Österreich: dem Rot Front Kollektiv und Partizan Österreich. Den türkischen Aufruf findet ihr hier.

 

Heraus zum 1. Mai 2019: Es lebe der internationale Kampftag der Arbeiterklasse!

Am 1. Mai, dem internationalem Kampftag der Arbeiterklasse, gehen rund um die Welt Millionen auf die Straße um in vereinter Kraft ihren Forderungen Ausdruck zu verleihen: Nieder mit Ausbeutung und Unterdrückung! Für den Sozialismus! Schließen wir uns auch in Österreich diesem Kampf an und setzen wir am ersten Mai ein festes Zeichen des Internationalismus, ein Zeichen der Kampfkraft der Arbeiterklasse, ein Zeichen des festen Vertrauens in unsere eigene Kraft.

Gerade heute, wo die Arbeiterklasse und die Massen in Österreich verstärkten Angriffen der Herrschenden gegenüberstehen, wie der Einführung des 12-Stunden-Tages, dem Abbau demokratischer und sozialer Rechte, oder rassistischen Spaltungsversuchen gegen die Arbeiterklasse um ihren Kampf zu lähmen und hinauszuzögern, sollten wir die kämpferische Tradition des 1. Mai fest in unser Denken und Handeln aufnehmen. Der 1. Mai war kein „Geschenk von Oben“. Unter der Leitung von Friedrich Engels wurde der 1. Mai heute vor 130 Jahren als internationaler Kampftag beschlossen, um in gemeinsamer Aktion als internationale Klasse die Verbundenheit der Arbeiter aller Länder zu zeigen.

Das herrschende System, der Imperialismus, bringt mit seinen permanenten Angriffen auf die Arbeiterklasse und breiten Massen überall auf der Welt Rebellion und Kampf hervor. Besonders in den Unterdrückten Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas gewinnt ihr Kampf an Stärke und an ihrer Spitze stehen die Volkskriege als fortschrittlichste Kraft gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Doch auch in Europa zeigen die Massen, dass sie nicht mehr so weiter machen wollen wie bisher und machen Schluss mit der Illusion von einem „friedlichen Hinterland“.

All diesen Kämpfen wollen wir an diesem 1. Mai einen gemeinsamen Ausdruck verleihen. Zeigen wir, dass der Kampf der ArbeiterInnen, der MigrantInnen, der Frauen und der Jugend ein gemeinsamer ist und unter Führung der Arbeiterklasse zu einer starken Kraft gegen das Kapital werden kann. Deshalb wollen wir an diesem 1. Mai auch die dringende Notwendigkeit der revolutionären Organisation die an unserer Spitze steht hervorheben, die uns Orientierung gibt und unseren Kampf führt!

Wir rufen alle fortschrittlichen, antiimperialistischen und revolutionären Kräfte dazu auf, gemeinsam am 1. Mai in Wien, Linz und Innsbruck einen kämpferischen Roten Block zu bilden und mit vereinter Kraft die Losung der internationalen Arbeiterbewegung „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ hochzuhalten!

Heraus zum 1. Mai – dem Internationalen Kampftag der Arbeiterklasse!
Nieder mit dem Imperialismus! Es lebe die Revolution!
Hoch die Internationale Solidarität!


April 2019
Partizan Österreich
Rot Front Kollektiv (Österreich)

Dieses Jahr feiern progressive, revolutionäre und kommunistische Kräfte überall auf der Welt das 70. Jubiläumsjahr der Geburt des großen Führers und Wegbereiters der Revolution in der Türkei, Ibrahim Kaypakkaya. Die alljährliche Gedenkfeier organisiert von Partizan findet dieses Jahr am Samstag den 11. Mai in Stuttgart statt.

Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf der Genossen zu dieser Veranstaltung:

Weiterlesen...

 

Wir veröffentlichen einen deutschen Bericht von Partizan, zu einer Solidaritätsaktion mit Igor Mendes und den verhafteten 23, die bei einem Fußballspiel in Griechenland durchgeführt wurde. Den türkischen Bericht findet ihr hier.

Zur Unterstützung der Aktionen für Igor Mendes und den 23 Aktivisten hat die Partizan in Griechenland/Athen eine Solidaritätsaktion im Fußballspiel AEK Athens gegen Galatasaray das am 31.07.2018 stattfand organisiert. Igor Mendes war einer der teilhabenden in den Studenten und ArbeiterInnenprotesten gegen das WM-Spektakel 2013 in Brasil. Für die Partizan ist er unser Genosse und Sohn des Brasilianischen Proletariats, das tapfer und entschlossen für die Interessen der unterdrückten Völker und des Proletariats kämpft. Jetzt wurde er vom reaktionären und verrotteten brasilianischen Staat zur Jahrelanger Haft verurteil. Eine Gruppe der Partizan in Europa hat am Fußballspiel das im Olympia Stadion stattfand ein Transparent mit der Losung Free Igor Mendes!Kämpfen ist kein Verbrechen!“ gehisst. Die Gruppe der Partizan wurde von den tausenden der Fans in der sogenannten Tor- Tribüne mit Applaus und antifaschistischen Rufen begrüßt.

Im Weiteren hat die Gruppe ein weiteres Transparent in der griechischen Sprache gehisst mit der Anmerkungen zum Brand in Griechenland an dessen folgen dutzende von Menschen gestorben sind. Auf dem Transparent stand Sinngemäß der Satz „Dieses Feuer ist in unserem Herzen, unsere Herzen sind im Kampf! Die Aktivisten der Partizan konnten sich gegen einigen Reaktionären Fansgruppen auch wehren und bekamen die Unterstützung der antifaschistischen Fans bei der Organisierung der Aktionen. Das Igor Mendes Transparent wurde im Stadion gehisst und die Aktionen kurz vor Spielende Erfolgreich abgeschlossen. Die Partizan hat auch angekündigt dass sie weitere Aktionen für die Solidarität mit Igor Mendes und den 23 weiteren Aktivisten organisieren wird und die internationale Solidarität mit anderen befreundeten revolutionär demokratischen Organisationen verstärken wird.

 

Partizan

 

 IgorMendes Athens3

 

 IgorMendes Athens1
IgorMendes Athens4
IgorMendes Athens8
IgorMendes Athens9
IgorMendes Athens10
IgorMendes Athens12

 

 

 

Zwischen 2500 und 3000 demonstrierten in Innsbruck gegen den „Sicherheitsgipfel“, den ersten Gipfel im Zuge der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs.

Weiterlesen...