Am Samstag den 9. November fanden in Bremen zwei Proteste statt. Als erstes gab es mittags eine Kundgebung vor dem Bremer Dom unter der Parole „Sanktionen Töten“ in Bezug auf Sanktionen der Yankee Imperialisten gegen Kuba und Venezuela. Auch Personen und Gruppen aus Lateinamerika nahmen an der Kundgebung teil. Insgesamt versammelten sich rund 50 Menschen.

Bremen Kundgebung Lateinamerika

Um 14 Uhr begann dann eine Demonstration gegen die türkische Intervention in Nordsyrien. An drei verschiedenen Orten in der Stadt versammelten sich Menschen zu einem Sternmarsch der sich dann in der Innenstadt zusammen schloss. Einer der Finger lief unter dem Motto Internationalismus und Antifaschismus. Rund tausend Menschen versammelten sich in dem Protestzug der am Bahnhof Walle los ging. Bereits nach nur wenigen Metern kam es zum ersten Zwischenfall mit türkischen Faschisten die am Rand Provozierten. Hier kam es zu einer Schlägerei nach der ein Kurdischer Demonstrant festgenommen wurde. Der zweite Zwischenfall ließ nicht lange auf sich warten. Ein Mann der auf einer großen Straße auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto vorbei fuhr fing an zu Hupen und zeigte den faschistischen Wolfsgruß in Richtung der Demo. Viele Teilnehmer rannten direkt aus der Demo raus und attackierten das Auto in dem der Faschist saß. Dem Faschist gelang in letzter Sekunde die Flucht, woraufhin es noch einige Rangeleien mit der Polizei gab, die einen weiteren Demo Teilnehmer Festnahmen. Außerdem beteiligten sich auch einige Personen mit Chile Fahnen auf der Demonstration und zeigten sich in diesen Zeiten Solidarisch mit dem chilenischen Volk und ihrem Widerstand. Das und auch die vorangegangene Kundgebung am Mittag zeigen ganz klar das die sich zuspitzenden Widersprüche in Lateinamerika auch hier in der BRD ihren Ausdruck finden.

Bremen demonstration Kurdistan 1

An beiden Demonstrationen beteiligten sich auch proletarische Revolutionäre, die sich mit den unterdrückten Völkern der Welt solidarisierten und Transparente trugen die sich in der Hauptsache gegen den Yankee Imperialismus richteten und seine Rolle in der Welt betonten (Siehe Bilder).

Bremen Kurdistan Demonstration