Am 12. Januar griff die Militärpolizei die feiernden Massen in Rio de Janeiro an.

  Während einer Kanrevalsfeier mit fast 300.000 Teilnehmern an der Copa Cabana begannen die Polizeikräfte Tränengasgrananten in die Menge zu schießen. Nach Angaben des Polizeisprechers sollen die Polizisten zuvor aus der Menge herraus mit Gegenständen beworfen worden sein.

Darauf hin kam es zu Kämpfen um das Festivalgelände herum, bei denen Polizeikräfte mit Steinen angeriffen wurden und die Scheiben eines Luxushotel eingeworfen wurden. Unter anderem eteiligten sich auch viele Sanitäter an den Kämpfen gegen die Polizei. Außerdem wurden fünf Fahrzeuge der Kommunal-Polizei zerstört.

Dies ist nicht das erste mal, dass die brasilianische Reaktion feirende Massen angreift um ihren Terror gegen das Volk zu intensivieren. Im Dezember haben wir über einen ähnlichen Fall berichtet bei dem neun Jugendliche getötet wurden.

 

 

Police officers take position during clashes with partygoers after the official start of Carnival in Rio de Janeiro. At least 24 people were arrested

Revelers at Copacabana beach in Rio de Janeiro, Brazil, run for cover after unruly partygoers attacked the police, who then answered by  firing tear gas into the crowd

Police officers detain a man during clashes between police and revelers after the official start of Carnival in Rio de Janeiro