Kategorie: Lateinamerika

Wir dokumentieren dieses Video, das uns zugeschickt wird und einen Gruß der MEPR (Movimento Estudantil Popular Revolucionário - Revolutionäre Studentenbewegung des Volkes) vom nationalen Treffen der Pädagogiestudenten, das im Juli in Petrolina im Bundesstaat Pernambuco zur gleichen Zeit wie die Kämpfe in Hamburg stattfand beinhaltet.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung einer Mitteilung zum Tod der jungen brasilianischen Genossin Nalvinha.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier Bilder, die uns aus Brasilien zugesandt wurden, die von der Liga der armen Bauern (Liga de Camponeses Pobres) im Norden des Bundesstaates Minas Gerais gemacht wurden.
Die Aufschrift auf dem Transparent lautet "Steine fliegen und ihr schreit!"

Weiterlesen...

Im Juli und September letzten Jahres beteiligten sich etwa eine Millionen Chilenen an den Demonstrationen gegen das privatisierte Rentensystem von dem vor allem die Verwaltungsgesellschaften für Pensionsfonds (AFPs) profitieren. Die Wut gipfelte in stundenlangen Straßenschlachten in denen die Polizei aus ganzen Vierteln vertrieben wurde. Vergangenen Monat organisierten Genossen am Jubiläum der ersten großen Proteste eine Spontandemo durch Santiago um auf die anhaltend schlechte Situation aufmerksam zu machen.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine Übersetzung einer Erklärung der Front zur Verteidigung der Kämpfe des Volkes - Ecuador:

 

ES LEBE DER ANTIIMPERIALISTISCHE KAMPF DER IN DEUTSCHLAND GEFÜHRT WURDE! ES LEBE DER KAMPF GEGEN IMPERIALISMUS UND REVISIONISMUS!

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle Übersetzung von Ausschnitten aus einer Erklärung der Volksklassenbewegung der in Peru, sowie Bilder von den Aktionen des Lehrerstreiks:

Für eine Klassenlinie und antiimperialistische Linie in der Volksbewegung!

ERKLÄRUNG

„… die Massen verlangen Einheit. Die Massen wollen Glauben. Und so stößt seine Seele die rostige Stimme, die aufgelöste und pessimistische Stimme von denen die sich verweigern und denen die zweifeln ab und sucht die optimistische herzliche, junge und fruchtbare Stimme derer, die bestätigen und die glauben.“
JOSÉ CARLOS MARIÁTEGUI.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung der ersten Mitteilung des „Komitees zur Verteidigung der Agrarrevolution“ aus dem Revolutionären Gebiet Neu-Cachoeirinha (gelegen im Bundesstaat Rio Grande do Sul) zu den Landbesetzungen, die vergangenen Donnerstag durchgeführt wurden. Freudig begrüßen wir diesen revolutionären Aufschwung im Kampf des brasilianischen Volkes gegen die drei Berge, die auf ihm lasten: Morte ao latifúndio! Viva a Revolução Agrária!

Weiterlesen...

 

Anfang August streikten in Peru im ganzen Land die Lehrer. In den Anden in den Regionen Cuzco, Puno, Ayacucho, Ancash, Lambayeque und Piura de Norte wurden dutzenden Schulen bestreikt. In Huancavelica besetzten Lehrer den zentralen Platz und errichteten Barrikaden gegen die Bullen. In Lima, besonders in den Stadtteilen Villa El Salvador und Villa Maria del Triunfo, die aneinander angrenzen.
Lima sutep
Am 4. August wurden die Angebote der Regierung und des Bildungsministeriums zurückgewiesen und der Streik auf unbegrenzte Zeit ausgerufen, bis alle Forderungen erreicht werden, die sind:

- Verteidigung der öffentlichen und freien Schulen, gegen die Privatisierung der Bildungseinrichtungen durch [APP]
- Verteidigung der Stabilität der Angestellten und der Rechte die im Gesetz Nr. 24029 gewonnen wurden. Ablehnung des Gesetzes der „Lehrerreform“ Nr. 29944 und den unmittelbaren Ersatz entlassener Lehrer.
- Die sofortige Zahlung der Bonusschulden für 20, 25 und 30 Dienstjahre, Unterstützung für Begräbnisse und Trauer, 30% für Boni von Schulungsvorbereitung, Urlaub, Transport usw.
- Erhöhung der Gehälter aller Angestellten im Lehramt und Erhöhung der Pensionen für Lehrer im Ruhestand.
- Automatische Ernennung von angestellten Lehrern.
- Gegen dei politische Verfolgung und Kriminalisierung der Volkskämpfe.
Die von der Kommunistischen Partei Perus geführte Volksbefreiungsarmee machte am 15 Juni, nachdem sie den Erfolg einer Serie von bewaffneten Aktionen in Lima verkündeten, folgende Analyse:
„In letzter Zeit wurden in Peru große Mobilisierungen durchgeführt, so wie die große Streikbewegung gegen die Las Bambas Minengesellschaft im Distrikt Challhuahuacho, in der Provinz Cotabambas (Apurímac). Die Lehrer zeigen auch ihren Kampf darin sich zu radikalisieren und im Moment gibt es einen harten Kampf zwischen der revolutionären und der opportunistischen Linie in der SUTEP (Gewerkschaft der Bildungsarbeiter Perus), die mit der Rechtsopportunistischen Linie (ROL) verbunden ist”. Die ROL versucht die Reaktivierung der SUTEP als kämpferische Organisation der Klasse zu verhindern.

camara 029

Es lebe der unbegrenzte nationale Streik!

Letzten Donnerstag, den 3. August, besetzten 40 Familien, die von der Liga der armen Bauern (LCP) im Norden Minas Gerais und im Süden von Bahia, in Cachoeirinha / Verdelândia unterstützt wurden, die die Farm Santa Cruz des unrechten Landbesitzers Manoel Patrício de Souza Gomes. Diese Farm ist Teil der Länder, die von den Landbesetzern in den 1960ern gestohlen wurden.

Am Tag kam die Militärpolizei von Verdelândia zum Camp um eine Anzeige in Auftrag des Landbesitzers aufzunehmen. Absurderweise kamen sie nachts zurück, mit bekannten Killern der Gegend und durchsuchten ohne Gerichtsbeschluss die Habe von Bauern, die sie “Vagabunden” nannten.

Weiterlesen...

Tausende Menschen des bolivianischen Verwaltungsbezirks La Paz beteiligen sich seit Tagen an Protesten gegen den amtierenden Bürgermeister der Region, Edgar Ramos. Bereits Anfang des Jahres kam es zu großen Protesten nach dem das Ausmaß an Veruntreuung und Korruption des Repräsentanten der bolivianischen Regierungspartei "Movimento al socialismo" von Präsident Morales ans Licht gekommen war.

Weiterlesen...