In den letzten Tagen haben Genossen in Irland mehrere Aktionen durchgeführt, von denen die kämpferischen Mobilisierung und Aktionen innerhalb der antifaschistischen Gegenprotesten am vergangenen Samstag hervorstechen, für die u.a. eine Kampagne mit Plakaten durchgeführt wurde. Darüber hinaus wurde eine Aktivität zum Gedenken an die vier Märtyrer von Castletown organisiert, eine Erklärung zum 85. Jahrestag der Geburt des Vorsitzenden Gonzalo veröffentlicht und ein Podcast zur aktuellen Situation in Irland erstellt.

Antifaschismus
Am Samstag den 14. versammelten sich ungefähr 150 Faschisten in Dublin, sahen sich jedoch einer breiten und kämpferischen antifaschistischen Demonstration gegen. In dem Versuch die Polizeilinien zu durchbrechen hinter den die Faschisten sich versteckten, wurden mehrere Polizisten von Fahnenstangen getroffen. Die Genossen der Antiimperialistischen Aktion Irland fassen den Tag mit folgenden Worten zusammen:

Gestern war ein großer Erfolg auf dem Weg, das Erstarken einer rechtsextremen Bewegung in Irland zu stoppen, aber wir können niemals selbstgefällig sein und das Momentum gegen die rechtsextreme muss aufrechterhalten werden indem wir den Faschisten aktiv gegenübertreten, wo immer sie ihre Köpfe heben, ihre Demonstrationen verhindern und die bewährte Politik von „No Platform for Fascists“ durchsetzen.

     

 

Gedenken an IRA-Freiwillige

Am 8. Dezember 1922 richtete die Regierung des Free State vier seiner Gefangenen rechtswidrig aus „Rache“ hin, als Reaktion auf eine bewaffnete Aktion jener IRA, die für ein vereinigtes Irland kämpfte, die am Vortag durchgeführt wurde. In ihrer Barbarei entschloss sich die Regierung des Free State vier prominente republikanische Gefangene zu hinzurichten, und ließ deshalb die IRA-Freiwilligen Commandat General Liam Mellows, Chief of Staff Joe McKelvey, Rory O'Connor und Richard Barrett durch ein Exekutionskommandos umbringen. Zum Gedenken an sie wird seit den 70er Jahren eine jährliche Veranstaltung mit Anlass des Tag ihrer Ermordung abgehalten, die in diesem Jahr am Dienstag vergangener Woche stattfand.

commemoration 

 

Jahrestag der Geburt des Vorsitzenden Gonzalo

Am 3. Dezember jährte sich zum 85. Mal der Tag der Geburt vom Vorsitzende Gonzalo. Zu diesem Anlass veröffentlichten die Genossen eine kurze Erklärung zusammen mit einigen Bildern, die wir im Folgenden spiegeln:

 Gonzalo

Vorsitzender Gonzalo, der Führer der Kommunistischen Partei Perus (KPP) und des langandauernden Volkskriegs in Peru, feierte am 3. Dezember seinen 85. Geburtstag in den Grenzen eines Hochsicherheitsgefängnis, in dem sein Leben weiterhin ständig vom reaktionären peruanischen Staat bedroht ist.

Die irischen sozialistischen Republikaner fordern die Freiheit des Vorsitzenden Gonzalo um sein Leben zu verteidigen und wir rufen alle Studenten der Revolution auf, seine großen Beiträge zum Marxismus-Leninismus-Maoismus zu studieren und hochzuhalten.

Freiheit für Vorsitzender Gonzalo - Es lebe der Maoismus!

 

Auf Youtube

Der Youtube-Kanal der Starry Plough Historical Society verzeichnete in den letzten Tagen einen enormen Aufschwung mit Veröffentlichungen wie den Audioaufzeichnung von „Dem Volke Dienen“ und „Gegen den Liberalismus“ von irischen Genossen. Letzte Woche wurde auch ein Podcast veröffentlicht, den wir weiter unten aufführen.