Kategorie: Asien

( 730 )

Der indische Premierminister, Narendra Modi, hat per Dekret den Sonderstatus der muslimischen Region Kashmir im indischen Staat aufgehoben.

Weiterlesen...

Wir teilen diese Erklärung von Genossen aus der Schweiz:

Weiterlesen...

Auch in der letzten Woche hat die Volksbefreiungsguerillaarmee unter der Führung der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) neue Aktionen im Volkskrieg durchgeführt.

Weiterlesen...

Revolutionäre der Volksbefreiungsguerillaarmee (PLGA) geführt von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch), wurden am 06. Juli von der Special Task Force (SRT) zwischen den Dörfern Khallari und Mechka im Bundesstaat Chhattisgarh getötet. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei diesem Angriff um ein „Fake Encounter“ hielt, da keine Polizisten verletzt oder getötet wurden.

Weiterlesen...

Die indische Zentralregierung hat unter der Führung des ultrareaktionären Premierministers Narendra Modi paramilitärische Gruppen gegründet und finanziert, die im Distrikt Bastar im Bundesstaat Chhattisgarh tätig sind. Die Informationen wurden vom Blog Correo Vermello veröffentlicht.

Weiterlesen...

In den letzten Wochen führte die Volksbefreiungsguerillaarmee (PLGA) weitere Aktionen durch. Sie wird angeführt von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch).

Am 23.06. wurde ein Polizeibeamter von der Volksbefreiungsguerillaarmee getötet. Die geschah in dem Dorf Mirtur, im Bezirk Bijapur, im Bundesstaat Chhattisgarh. Um 14 Uhr umringte ein maoistisches Kommando den Polizisten und tötete ihn auf dem Wochenmarkt von Mirtur. Dabei wurde seine halbautomatische Pistole konfisziert, welche der Polizist bei sich trug. Diese selektiven Aktionen sind ein Angriff auf die Repressionsorgane und ziele auf dessen Elemente. Der alte Staat Indiens ist bekannt für seine lange Geschichte von Verbrechen an Arbeiter und Bauern. Die Polizei ist eine Organisation, welches die Interessen der Imperialisten und der bürokratischen Kapitalisten im Land gegen das Volk durchsetzt.

Weiterlesen...

In den letzten Tagen gab es weitere Aktionen der Volksbefreiungsguerillaarmee (PLGA), welche von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) geführt wird. Am 14. Juni machten Revolutionäre in Harishankarpitha, laut der bürgerliche Presse, Spitzeln mit Transparenten Angst. Sie forderten die Spitzel auf sich zu ergeben, sonst müssen sie die Todesstrafe befürchten. Zudem kündigten sie an, die Genossen aus den jüngsten Kämpfen in Dudukamal und Salepalli zu rächen.

Weiterlesen...

Auch in der letzten Woche gingen die Aktivitäten im Volkskrieg in Indien stetig voran. Die Volksbefreiungsguerillaarmee oder auch People's Liberation Guerrilla Army (PLGA) genannt, welche von der Kommunistischen Partei Indiens (Maoistisch) geführt wird, führte weitere Aktionen durch.

In dem Dorf Nawagmuda, im Bezirk Gariyaband, in dem Staat Chhattisgarh haben laut Polizeiangaben Revolutionäre am 11.06. Lager mit Tendublättern im Wert von 90000000 INR (ca. 1,14 Mio. EUR) in Brand gesetzt. Tendublätter werden als Tabakersatz oder Beedi verwendet.

Weiterlesen...

Die Parlamentswahlen sind vorbei. Die BJP, die hindunationalistische Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Modi hat in dieser Farce wieder die meisten Stimmen bekommen.

Weiterlesen...

Zwei Polizeiinformanten wurden von der People’s Liberation Guerrilla Army (PLGA), angeführt von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch), am 01. Juni hingerichtet. Dies geschah laut lokalen Medien in den Staaten Chhattisgarh und Jharkhand.

Weiterlesen...