Kategorie: Asien

( Bewaffneter Kampf )

In der südöstlichen Grenzregion zwischen der Republik Arzach (auch bekannt als Bergkarabach) und Aserbaidschan kam es diese Woche zu militärischen Auseinandersetzungen, bei der ein Soldat der arzachischen Streitkräfte erschossen wurde.

Weiterlesen...

Der Süden Thailands, die Provinzen Pattani, Yala und Narathiwat wurden Anfang der letzten Jahrhundert annektiert. Der Unabhängigkeitskampf war nie erloschen, er flammt erneut auf.

Weiterlesen...

In Syrien mussten die russischen Aggressoren, die u.a. mit mehreren Dutzend Bombern, Kampfflugzeugen und Helikoptern in Syrien aktiv sind, erneut Verluste hinnehmen.

Weiterlesen...

In Burma entwickelt sich gegenwärtig eine größere militärische Kampagne von Aufständigen gegen die Regierung. Zwischenzeitlich wurde von über 70 Toten gesprochen. Momentan scheinen die Kämpfe an einigen Orten noch anzudauern.

Weiterlesen...

Seit geraumer Zeit finden in der Qatif-Region im Osten Saudi-Arabiens, am persischen Golf, Auseinandersetzungen statt. Staatliche Morde und militanter Widerstand sind keine Seltenheit. Am späten Donnerstag dieser Woche wurde eine Patroullie angegriffen, wobei ein Soldat der Grenztruppen getötet und ein weiterer schwer verletzt wurde.

Weiterlesen...

Am vergangenen Freitag, den 21. April, zeigte sich erneut, wie impotent auch die größte konventionelle Bombe (und die Mörderbanden, die sie einsetzen) im Kampf gegen das Volk ist. 16 Kämpfer griffen ein Lager der Afghanischen Nationalarmee (ANA) in Mazar-e Sharif an.

Weiterlesen...

Ein in neues Buch mit dem Titel „Bearing Witness: Sexual Violence in South Chhattisgarh“ (zu deutsch etwa: „Zeugnis ablegen: Sexuelle Gewalt in Süd-Chhattisgarh“) wurde vom Mumbai Press Club veröffentlicht. Es dokumentiert ausführlich die Verbrechen der Polizei und sogenannten Sicherheitskräfte gegen die Adivasi Bevölkerung in dem indischen Bundesstaat.

Weiterlesen...

In Koraput in Odisha wurden am 1. Februar bei einer Explosion eines IED mindestens sechs Bullen getötet und sieben weitere schwer verletzt. Die Polizei war in einem Bus auf der Straße zwischen Vishakhapatnam und Raipur unterwegs, als die Sprengladung hochging.

Weiterlesen...

In den letzten Tagen gab es mehrere Meldungen über Aktionen der DHKP-C (Devrimci Halk Kurtuluş Partisi-Cephesi – Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front) in der Türkei. Darunter eine Stellungname der DHKP-C über den Mord an einigen ihrer Kämpfer in Dersim durch einen Luftangriff der reaktionären türkischen Streitkräfte am 7. November 2016. Momentan ist noch nicht bekannt, wie viele der 10 Kämpfer, die vom Luftangriff getroffen wurden, überlebt haben.
Die Namen der Vermissten lauten: 
Kenan Günyel, Mustafa Doğru, Hüseyin Gülmez, Tuncel Ayaz, Murat Gün, Melih Işık, Bünyamin Kılıç, Naciye Yavuz, Hünkar Derya Güneş und Aysun Saban.

Weiterlesen...

Am 25. Dezember 2016 wurden sieben Mitglieder des „Fact Finding Teams“ das das Massakerin Malkangiri untersuchte  in Telangana festgenommen und an die Polizei in Chhattisgarh ausgeliefert. Ein Antrag auf Kaution wurde am 4. Januar abgelehnt. Ihnen wird vorgeworfen, „maoistisches Material“ dabeigehabt zu haben und „maoistischer Propaganda und Verbreitung nachzugehen, die Maoisten mit Material zu versorgen und das Volk gegen die Polizei und die Behörden anzustiften“, wobei wohl hauptsächlich das aufdecken der Morde und Lügen der Reaktion gemeint ist. Das bei ihnen „gefundene“ Material wurde ihnen laut eigenen Aussagen von den Bullen untergeschoben. Die Koordination von Organisationen für Demokratische Rechte (CODR) selbst schreibt in einer Stellungnahme:

Weiterlesen...