Kategorie: Afrika

( Frankreich )

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle Übersetzung einer Erklärung von Muntasser Elkhatabi


DAS RIF*, REGION ALLER WIDERSTÄNDE, VON GESTERN BIS HEUTE!

Die Kämpfe die die Volksmassen des Rif für mehr als sieben Monate geführt haben können nicht in ihrem politischen Wert begriffen werden, wenn man den historischen Kontext in dem sie stattfinden nicht in Betracht zieht. Die Geschichte dieser Region wurde immer aus Widerstand und Kampf gebildet, und dies für mehrere Jahrzehnte. Wir werden nicht alle Etappen des Kampfes dieses heldenhaften Volkes eingehen, sondern uns auf die Periode des Aufkommens des Widerstandes gegen Kolonialismus und die reaktionäre marokkanische Macht konzentrieren.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle Übersetzung einer Erklärung des Aktions- und Unterstützungskomitee der Kämpfe der marokkanischen Völker:


DIE KÄMPFE DER VOLKSMASSEN DES RIF* SIND GERECHT UND LEGITIM!
DIE REPRESSION DES REAKTIONÄREN SYSTEMS KANN NIEMALS DEN REVOLUTIONÄREN FUNKEN LÖSCHEN, DER DIE REGION SEIT LANGEM ENTZÜNDET!

Seit mehr als sieben Monaten kämpfen die Volksmassen im Norden von Marokko – die Rifrevolution – unermüdlich und anhaltend seit der feigen Ermordung des Jugendlichen Mohsen FIKRI durch die Schergen der reaktionären marokkanischen Regierung.

Weiterlesen...

Vergangene Woche wurden sechs Besatzer-Blauhelme, der MINUSCA (Multidimensional Integrated Stabilization Mission in the Central African Republicnahe der Stadt Bambari aus einem Hinterhalt angegriffen und getötet. Der französische Imperialismus kapituliert in seiner ehemaligen Kolonie und zieht seine Sangaris genannte Einsatztruppe zurück.

Weiterlesen...

Letzte Woche ist im östlichen Teil Libyens ein Helikopter abgestürzt. Bei dem Absturz starben drei französische Soldaten, die an Bord des Helikopters waren, das bestätigte nun der französische Präsident Hollande. Doch eigentlich hätten diese drei Soldaten gar nicht in Libyen sein dürfen, denn bisher hatte die französische Regierung immer geleugnet, dass sie Soldaten in dem Land stationiert haben. Somit haben die Vertreter des französischen Imperialismus zum ersten mal offiziell zugegeben, dass sie Spezialtruppen in dem Land stationiert haben. Bisher war nur offiziell bekannt, dass Frankreich mit Kampfflugzeugen Aufklärungseinsätze fliegt. Vor Ort jedoch soll es eine Art offenes Geheimnis sein, dass britische französische und amerikanische Truppen vor Ort stationiert sind. So sollen am Flughafen Benina in der Stadt Bengasi mindestens 30 französische Soldaten und eine unbekannte Anzahl britischer Soldaten stationiert sein. Was ihr genauer Auftrag ist wurde bis jetzt nicht bekannt gegeben, angeblich sollen sie in den Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat eingreifen.

Weiterlesen...